Rotwein »Primavera Ácrata« 2018 [0,75l-Flasche]

9,90 

Grundpreis 13,20  / l

Bio-Rotwein

Preisstaffelung für angemeldete Nutzer_innen:
3 Flaschen – á € 9,75
6 Flaschen – á € 9,50
12 Flaschen – á € 9,25

Gebindegröße (VPE): 12 Flaschen

Vorrätig

Artikelnummer: AE003 Kategorie:

Beschreibung

Bio-Rotwein Primavera Ácrata, D.O. Ribera del Duero, 2018

In Erinnerung an den Streik vom Frühjahr 1919 in Barcelona, bekannt als „La Canadiense“: Dieser ökologische Wein, ein Produkt aller freiheitlichen Strömungen, wird in Flaschen abgefüllt als Tribut an den Kampf der Menschen, denen es vor hundert Jahren gelang, einem kompromisslosen Arbeitgeber den Acht-Stunden-Tag abzuringen. In diesem Wein stecken die blumigen Noten der Revolte und der Würde der Arbeiter*innen, begleitet von einem intensiven Duft von Klassenbewusstsein, Erinnerung und Ungehorsam.

Am besten zu servieren mit Geschichtsbewusstsein, Großzügigkeit und Engagement – ein idealer Begleiter zur sozialen Revolution.

Rebsorten: 80% Tempranillo, 15% Garnacha, 5% andere rote Trauben
Abgefüllt im August 2019 in Burgos, Spanien
Alkoholgehalt: 14%

Weinprobe 1 (von einem uns bekannten Somelier):
Sehr trockener, herber Rotwein aus der Provinz Burgos von schöner, ins Purpurne gehender, Farbe. Der Tinto hat einen hohen Tanningehalt, dabei eine leichte, charmante Spritzigkeit. Sehr prägnante Tannen/Wald-Note, sich nach und nach etwas abmildernd, im Abgang eine leichte Oliven-Note, die ihn abrundet.

Weinprobe 2 (übersetzte Originalangaben vom Produzenten):
Anblick: Intensives lila mit Tendenz ins violette. Bleifarben.
Geruch: Naturnoten. Zwetschge, Quitte, Johannisbeere und Brombeere. Noten von Holz und Waldboden. Ein Hauch von Vanille und Erdbeeren.
Geschmack: Großzügig, balanciert und eingehüllt, den Hauch von gezuckerten Erdbeeren bestätigend. Anhaltend angenehm im Nachgeschmack.

Technische Daten:
Schwefelgehalt: 2mg/ltr
pH-Wert 3,82
Weinsäuregehalt: 5,47g/ltr
Essigsäuregehalt: 0,66g/ltr

Sonstiges:
Alkoholische Gärung: 10 Tage in rostfreiem Stahlbehälter, bei 24°C
Malolaktische Gärung: 30 Tage in rostfreiem Stahlbehälter, bei 17°C
Der Wein wurde weder geklärt, noch durch irgendwelche Zusatzstoffe „korrigiert“.
Der Zusatz von Sulfiten wird auf ein Minimum reduziert.
EAN: 8437005746053

 

 

Maße

Gewicht 1345 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Rotwein »Primavera Ácrata« 2018 [0,75l-Flasche]“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Zusammenarbeit von Kirios de Adrada, ACTYVA S Coop und CNT Extremadura.

Seit 2014 die Sonderedition des Rotwein „Terruño Libertario“ mit 2.200 Flaschen abgefüllt wurde, sind es nun schon vier gemeinsam realisierte Projekte - jedes mal mit einer eigenen Widmung an die Geschichte der libertären Bewegung auf der iberischen Halbinsel und die Lebensart, für die sie eintritt.

ACTYVA S COOP ist eine nicht profit-orientierte Kooperative, die ohne Gewinnabsichten auf den Prinzipien der gegenseitigen Hilfe, der sozialen Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit basiert. Ihre Vision ist eine regionale Landwirtschaft, welche nach agrarökologischen Prinzipien funktioniert und Ernährungssouveränität ermöglicht. Entsprechend der Garantie-Richtlinien „BBB-Farming“ produziert ACTYVA erschwingliche, wohlschmeckende Lebensmittel hoher Qualität und pflegt dabei sowohl die Naturlandschaft als auch traditionelle Bewirtschaftungsmethoden.

Das Weingut Adrada Ecológica S.L., bewirtschaftet von Jesús Lázaro und Maite Perera befindet sich im Süden der Provinz Burgos, am Ufer des Duero-Flusses. Ihrer Bodega "Kirios de Adrada" liegt nicht nur der Erhalt historisch wertvoller Rebsorten am Herzen, der Familienbetrieb war auch der erste des Anbaugebiets Ribera del Duero, der nach Bio-Standards produzierte. Die Reben wachsen in 900-1000m Höhe.

Bei der Zubereitung des Weins werden absolut keine Chemikalien verwendet. Unkraut wird nicht mit Pestiziden bekämpft, sondern mit der Hacke und mit leichten Maschinen. Die Trauben werden gleich am Weinberg ausgelesen und die Kisten noch am selben Tag in den Weinkeller gebracht. Die Gärung wird durch den natürlichen Hefepilz der Trauben hervorgerufen. Der Wein wird später weder gefiltert noch geklärt, und er verbringt mindestens 6 Monate in der Flasche.

Die Herstellung des Weines ohne Zusatzstoffe erfordert während des gesamten Prozesses besondere Sorgfalt, lässt aber die natürliche Alchemie entstehen, aus der aus den Trauben ein unverwechselbarer, authentischer Wein mit einzigartigen Geschmacksnoten entsteht.