DVD »Punk’s not dead«

12,90 

 

 

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: SM010 Kategorie:

Beschreibung

Originaltitel: Pankot ne e mrtov

Mirsa ist der ehemalige Sänger einer einst populären aber mittlerweile aufgelösten Punkband aus Mazedonien. Jetzt ist er 40 Jahre alt, lebt noch bei seiner Mutter und verkauft ab und zu Drogen für den albanischen Dealer Gzim, der ihm eines Tages einen Vorschlag unterbreitet: Für das Konzert einer Nichtregierungsorganisation zur Förderung des Multikulturalismus in der mehrheitlich von Albanern bewohnten Stadt Denbar soll Mirsa seine alte Punkband wieder aufleben lassen. Mirsa ist von der Idee begeistert und versucht, die mittlerweile über den gesamten Balkan verstreuten Bandmitglieder ausfindig zu machen und zur Wiedervereinigung zu bewegen. Im Laufe des Konzerts wird allen klar, dass Mazedonien noch immer ein Land voll ethnischer Spannungen ist.

Laut Regisseur der erste Film, der sich mit den stärker werdenen nationalistischen Tendenzen in Mazedonien beschäftigte.

Genre: Schwarze Komödie/Road Movie/Drama

Land/Jahr: Mazedonien/2011

Laufzeit: 104 Minuten

Bildformat: 16:9

Tonformat: Dolby 5.1

Sprache: Mazedonisch, Serbisch, Albanisch und Englisch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Serbisch, Slowenisch, Albanisch, Tschechisch, Bulgarisch, Mazedonisch

Drehbuch & Regie: Vladimir Blazevski

Kamera: Dimo Popov

Film-Webseite: http://pankfilm.mk

Maße

Gewicht 86 g
Größe 19.4 × 14 × 1.5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DVD »Punk’s not dead«“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sabcat Media sieht sich der gewerkschaftlichen Tradition des Syndikalismus verpflichtet und möchte auf verschiedenen Kanälen Filme, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, einem deutschsprachigen Publikum zugänglich machen. Daneben soll gewerkschaftlich organisierten Filmschaffenden aus diesem Spektrum eine Plattform für ihre Filme geboten werden.